Header  
 

Kommentare gegen eine Politik der Bevormundung

Seite:  1 2 3 4 5 Vorwärts

Mit 120 oder 130 km/ h braucht man dann doppelt so lange. Da freuen sich nur die Linke-Spur-Schleicher.
Robert K. aus Chemnitz

Share

Schnelles fahren soll die Umwelt belasten, bzw ruinieren? Ich frag mich: Warum grünt und blüht es besonders auf den Autobahnen Mittelstreifen?! Ich meine, unsere Pkw´s sind doch der aller geringste Anteil was den CO2-Ausstoß betrifft. Wollen diese "möchte-gern-ÖKO-Fanatiker" dass die Straßenmeisterei noch öfter zum schneiden ausrückt und folglich auf 80 km/h begrenzen sollen?! Das ist quatsch mit den ganzen 130er-Tempolimit ..... Das einzig wahre was durch schnelles fahren belastet wird, ist die eigene Geldbörse. Und hier soll ein jeder selbst entscheiden!!! Ich selbst stufe mich als "sportlichen Fahrer" ein. Bin selbst oft und gerne auf unseren BAB unterwegs. Habe meinen Führerschein seit 25 Jahren (Unfallfrei!!). Das generelle Tempolimit wäre für mich eine (mittlere) Katastrophe.
Oliver E. aus Wittighausen

Share

Ich fahre viel im europäischen und internationalem Ausland. Hier kann ich nicht weniger Stau oder Unfälle als in Deutschland beobachten. Noch dazu fällt auf, dass mir die Fahrqualität deutsche Autofahrer zügiger, konzentrierter und sicherer erscheint. Wichtiger Grund hierfür ist m. E. auch die Fähigkeit Verkehr mit höheren Geschwindigkeiten aktiv und passiv zu beherrschen. In einer Zeit wo z. B. in den Niederlanden bereits die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten sinnvollerweise erhöht wurden, erscheint der deutsche grüngetriebene Verbotswahn mehr als rückwärtsgerichtet und hat schon realkommunistische Züge. Technische Innovation bei den Antrieben sind um Zehnerpotenzen wichtiger für die Umwelt als Verbote. Ich wünsche dieser und allen anderen zukunftsorientierten, positiv denkenden und technikfreundlichen Initiativen größtmöglichen Erfolg.
Hans-Jürgen B. aus Düsseldorf

Share

Es gibt eh kaum noch Abschnitte auf denen man Gas geben kann. Durch Baustellen (sind lästig aber notwendig) wird die Höchstgeschwindigkeit oft genug eingeschränkt. Eine generelle Höchstgrenze halte ich nicht für notwendig. Eher wäre es notwendig in der Fahrschule mehr auf das Fahren auf der Autobahn einzugehen.
Frank F. aus Wasserburg am Inn

Share

Vielen Dank für diese tolle Initiative, habe Sie im TV entdeckt. Es reicht das unsere Politiker mit uns machen was sie wollen, das wir wie ferngesteuerte Unterhosen gesteuert werden! Das Problem der Unfälle ist, das viele nicht `Fahren` können, sie können ein Auto bewegen, aber nicht fahren. Jeder der einen schnellen Wagen kauft, müsste eine extra Schulung bekommen, dann würde weitaus weniger passieren. Auch ist meine Meinung, das sehr junge Fahrer, einen schnellen Wagen nicht bekommen sollten. Erst ab einem bestimmten alter und eben solch Schulung.
Regine T. aus Seligenstadt

Share
Bis jetzt haben bereits

52.081

Bürger ihre Stimme abgegeben.
stoppt_tempo_130.de Aufkleber

Aktuelle Nachrichten

22.09.17 - Das ZDF berichtet über Stoppt Tempo 130 Initiative

Am 15. Juni berichtet das ZDF im Rahmen einer Dokumentation über deutsche Autobahnen auch über das Tempolimit. Der Initiator von Stoppt-Tempo-130 wird dort interviewt.

12.07.11 - Linke will Tempolimit 120 einführen

Die Linke wird sich gefragt haben, wie man das Wirtschaftswachstum weiter senken kann. Die Antwort: Tempo 120 auf deutschen Autobahnen.

Was geschieht danach ?

Alle gesammelten Stimmen werden Bundeskanzlerin Angela Merkel persönlich übergeben
Banner für Eure Seite
mehr Banner..

stoppt_tempo_130.de

Einfach den folgenden Quellcode auf Eurer Seite integrieren